Home Aktuelles {Monthly Booklist} Acht März-Titel für meine Wunschliste #2021

{Monthly Booklist} Acht März-Titel für meine Wunschliste #2021

by Lena G.
3518 views

Vor vier Monaten habe ich meine letzte Monthly Booklist mit euch geteilt. Das ist wirklich eine lange Pause und das muss ich unbedingt ändern, da einfach so viele interessante Titel erscheinen, die immer Aufmerksamkeit verdient haben.

So kommt im März mit »SPÄTER« ein neuer mysteriöser Roman von Stephen King auf den Markt, der mich vom Thema her extrem an den Film »THE SIXTH SENSE« erinnert. Da die Bücher von Stephen King für mich immer wieder ein besonderes Leseerlebnis sind, landet diese Neuerscheinung natürlich auf meine Liste.

Auf »DIE VERLORENEN« von Stacey Halls bin ich aufmerksam geworden, da mir der Verlag überraschend ein Vorab-Exemplar zugeschickt hat. Der Klappentext hat mich direkt angesprochen, wobei er auch eine beklemmende Wirkung auf mich hat. Dieses Buch möchte ich als nächstes beginnen.

Der Schreibstil von Brittainy C. Cherry ist mir in den letzten Monaten sehr ans Herz gewachsen, da er mich stark an Colleen Hoovers Art zu erzählen erinnert. »DURCH DIE KÄLTESTE NACHT« ist der Auftakt einer neuen Trilogie (Compass) und natürlich möchte ich dieses Buch unbedingt lesen.

»IMMER AUF SENDUNG. NIE AUF EMPFANG« von Kate Murphy steht schon eine halbe Ewigkeit auf meinem Wunschzettel. Der Erscheinungstermin hat sich ein paar Mal nach hinten verschoben, aber jetzt hat das Warten ein Ende. Auf diesen Ratgeber bin ich echt gespannt, da das Thema sofort einen Nerv bei mir trifft. Denn oft erwische ich mich dabei, dass ich Gesprächen lausche und Unterhaltungen führe, ohne wirklich richtig zuzuhören. Hier möchte ich einfach gerne was ändern und erhoffe mir durch dieses Buch eine unterstützende Hilfe.

Von Joël Dicker kenne ich leider noch gar kein Buch, aber seine Titel sind mir schon oft in den Bestsellerlisten ins Auge gefallen und sie wurde mir schon einige Male empfohlen. In »DAS GEHEIMNIS VON ZIMMER 622« tritt Joël Dicker selbst als agierender Charakter auf, und in dem Roman geht es auch um seine besondere Beziehung zu Bernard de Fallois, seinem verstorbenen Verleger, und die Macht seiner bewegten Familiengeschichte. Klingt einfach wahnsinnig interessant!

Rachael Lippincott und Mikki Daughtry haben damals den bewegenden Film »DREI SCHRITTE ZU DIR« in einen unfassbar gefühlvollen Roman verwandelt, den ich gerne gelesen habe. Nun haben sie ein neues Buchprojekt umgesetzt und mit »ALL THIS TIME« erscheint ein Jugendroman, der auf eine hochemotionale und bewegende Liebesgeschichte hoffen lässt.

Vor einigen Monaten habe ich die Serien-Verfilmung »UNTERLEUTEN« von Juli Zeh gesehen und fand die verstrickte Handlung dermaßen fesselnd, dass ich mir vorgenommen habe, unbedingt mal einen Roman von ihr zu lesen. »ÜBER MENSCHEN« scheint von der Grundthematik her »UNTERLEUTEN« ähnlich, daher landet diese Neuerscheinung auch auf meine Liste.

Bernhard Aichner habe ich letztes Jahr für mich entdeckt und ich möchte unbedingt weitere Krimis von ihm lesen. Obwohl der Klappentext nicht auf einen klassischen Krimi schließen lässt, fasse ich seine kommende Neuerscheinung »DUNKELKAMMER« genau ins Auge.

MEINE MÄRZ FAVORITEN

Edition 2021


Buchcover von Stephen King Später
ET 15. März 2021

»SPÄTER« von Stephen King

Jamie Conklin wächst in Manhattan auf und wirkt wie ein normaler neunjähriger Junge. Seinen Vater hat er nie kennengelernt, aber er steht seiner Mutter Tia, einer Literaturagentin, sehr nahe. Die beiden haben ein Geheimnis: Jamie kann von klein auf die Geister kürzlich Verstorbener sehen und sogar mit ihnen reden. Und sie müssen alle seine Fragen wahrheitsgemäß beantworten. Tia hat sich gerade aus großer finanzieller Not gekämpft, da stirbt ihr lukrativster Autor. Der langersehnte Abschlussband seiner großen Bestsellersaga bleibt leider unvollendet – wäre da nicht Jamies Gabe … Die beiden treten eine Reihe von unabsehbaren Ereignissen los, und schließlich geht es um, nun ja, Leben und Tod.


Buchcover von Die Verlorenen von Stacey Halls 2021
ET 1. März 2021

»DIE VERLORENEN« von Stacey Halls

London 1754: Die junge Bess Bright, die in bitterer Armut, im Schlamm und Dreck des Londoner Hafens aufgewachsen ist, findet sich von einem Moment zum anderen in einem Alptraum wieder. Vor sechs Jahren musste sie ihre gerade zur Welt gekommene Tochter Clara ins Waisenhaus geben, außerstande, sie zu ernähren. Jetzt, da sie Clara endlich zu sich holen kann, sagt man Bess, dass ihre Tochter schon längst abgeholt wurde. Aber von wem? Im Kampf um Clara muss Bess die gesellschaftlichen Schranken ihrer Zeit überwinden … um durch Stärke und Liebe schließlich zu sich selbst zu finden.


Buchcover Brittainy C. Cherry Durch die kälteste Nacht
ET 17. März 2021

»DURCH DIE KÄLTESTE NACHT« von Brittainy C. Cherry

 Ich wusste nicht, wie sich wahre Liebe anfühlt – bis ich Jax begegnete. Bis ich ihn kennenlernte, waren Angst und Schmerz die einzigen Gefühle, die ich kannte. Ich glaubte nicht daran, dass mir jemals etwas Gutes widerfahren würde. Manchmal war ich fast sicher, dass es nichts Gutes mehr auf der Welt gibt. Und schon gar nicht, habe ich mir vorstellen können, dass jemand etwas Gutes in mir sehen könnte. Doch Jax zeigte mir, wie viel Schönes es auf der Welt gibt, dass Berührungen zärtlich sein können und Liebe tatsächlich existiert. Bis meine Welt die seine einholte und meine Vergangenheit drohte, den einzigen Menschen zu verschlingen, der mir die Kraft gab weiterzuatmen.


Buchcover Immer auf Sendung nie auf Empfang Kate Murphy
ET 1. März 2021

»IMMER AUF SENDUNG. NIE AUF EMPFANG« von Kate Murphy

»Ich war nur kurz abgelenkt.« Viele Menschen halten sich für gute und empathische Zuhörer. Das ist ein Trugschluss – das Gegenteil ist der Fall. Wir sind viel zu sehr mit uns selbst beschäftigt, planen bereits im Voraus die nächsten Argumente, meinen, im Vorfeld zu wissen, was der Andere sagen will. Wir sind abgelenkt durch ständige Erreichbarkeit auf allen Kanälen, die unterschiedlich bedient werden wollen, durch Multitasking und den beschleunigten Puls der ganzen Gesellschaft. Die vermeintlich simple und passive Tätigkeit des Zuhörens haben wir verlernt. Was das für uns, unsere Familie und unser Miteinander bedeutet und wie wir wieder zurück in den beidseitigen Dialog finden, erläutert die bekannte Wissenschaftsredakteurin Kate Murphy auf anschauliche Weise.


Buchcover Joël Dicker Das Geheimnis von Zimmer 622
ET 1. März 2021

»DAS GEHEIMNIS VON ZIMMER 622« von Joël Dicker

Eine dunkle Nacht im Dezember, ein Mord im vornehmen Hotel Palace de Verbier in den Schweizer Alpen. Doch der Fall wird nie aufgeklärt. – Einige Jahre später verbringt der bekannte Schriftsteller Joël Dicker seine Ferien im Palace. Während er die charmante Scarlett Leonas kennenlernt und sich mit ihr über die Kunst des Schreibens unterhält, ahnt er nicht, dass sie beide in den ungelösten Mordfall hineingezogen werden. Was geschah damals in Zimmer 622, das es offiziell gar nicht gibt in diesem Hotel …
Mit der Präzision eines Schweizer Uhrmachers legt Joël Dicker die Spuren zu einer Dreiecksgeschichte aus Machtspielen, Eifersucht und Verrat in den vornehmsten Kreisen der Gesellschaft.


Buchcover All this Time von Rachael Lippincott
ET 18. März 2021

»ALL THIS TIME« von Mikki Daughtry, Rachael Lippincott

Manche Wunden kann nur Liebe heilen … 
Kyle und Kimberly sind seit der 9. Klasse das perfekte Paar. Doch am Abend der Abschlussfeier bricht Kyles Welt brutal in sich zusammen: Nachdem Kimberly ihm eröffnet hat, dass sie die Beziehung beenden will, haben sie auf dem Heimweg einen Autounfall. Kyle erwacht im Krankenhaus aus seiner Bewusstlosigkeit – aber Kim hat den Unfall nicht überlebt. Kyle versinkt in unendlicher Trauer und Schuldgefühlen … bis er Marley begegnet. Marley hat ebenfalls einen großen Verlust erlitten, für den sie sich verantwortlich macht. Sie verstehen einander und können den Schmerz des anderen lindern, während sie sich immer näherkommen. Doch Kyle muss befürchten, dass er diese zweite Chance auf Glück erneut verlieren könnte …


Buchcover Über Menschen von Juli Zeh
ET 22. März 2021

»ÜBER MENSCHEN« von Juli Zeh

Dora ist mit ihrer kleinen Hündin aufs Land gezogen. Sie brauchte dringend einen Tapetenwechsel, mehr Freiheit, Raum zum Atmen. Aber ganz so idyllisch wie gedacht ist Bracken, das kleine Dorf im brandenburgischen Nirgendwo, nicht. In Doras Haus gibt es noch keine Möbel, der Garten gleicht einer Wildnis, und die Busverbindung in die Kreisstadt ist ein Witz. Vor allem aber verbirgt sich hinter der hohen Gartenmauer ein Nachbar, der mit kahlrasiertem Kopf und rechten Sprüchen sämtlichen Vorurteilen zu entsprechen scheint. Geflohen vor dem Lockdown in der Großstadt muss Dora sich fragen, was sie in dieser anarchischen Leere sucht: Abstand von Robert, ihrem Freund, der ihr in seinem verbissenen Klimaaktivismus immer fremder wird? Zuflucht wegen der inneren Unruhe, die sie nachts nicht mehr schlafen lässt? Antwort auf die Frage, wann die Welt eigentlich so durcheinandergeraten ist? Während Dora noch versucht, die eigenen Gedanken und Dämonen in Schach zu halten, geschehen in ihrer unmittelbaren Nähe Dinge, mit denen sie nicht rechnen konnte. Ihr zeigen sich Menschen, die in kein Raster passen, ihre Vorstellungen und ihr bisheriges Leben aufs Massivste herausfordern und sie etwas erfahren lassen, von dem sie niemals gedacht hätte, dass sie es sucht.


Buchcover Dunkelkammer Bronski 1 von Bernhard Aichner
ET 22. März 2021

»DUNKELKAMMER« von Bernhard Aichner

Es ist Winter in Innsbruck. Ein Obdachloser rettet sich in eine seit langem leerstehende Wohnung am Waldrand. Im Schlafzimmer findet er eine Leiche, die dort seit zwanzig Jahren unentdeckt geblieben war. Ein gefundenes Fressen für Pressefotograf David Bronski. Gemeinsam mit seiner Journalistenkollegin Svenja Spielmann soll er vom Tatort berichten und die Geschichte der Toten recherchieren. Dass dieser Fall jenseits des Spektakulären aber auch etwas mit ihm zu tun hat, verschweigt er.Seit er denken kann, fotografiert Bronski das Unglück. Richtet seinen Blick auf das Dunkle in der Welt. Dort wo Menschen sterben, taucht er auf. Er hält das Unheil fest, ist fasziniert von der Stille des Todes. Es ist wie eine Sucht. Bronski ist dem Tod näher als allem anderen, er lebt nur noch für seine Arbeit und seine geheime Leidenschaft. Das Fotografieren, analog. Dafür zieht er sich zurück in seine Dunkelkammer. Es sind Kunstwerke, die er hier schafft. Porträts von toten Menschen. Es ist sein Versuch, wieder Sinn zu finden nach einem schweren Schicksalsschlag.


Kennzeichnungspflicht

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links von Amazon.de, Thalia.de, Bücher.de und Genialokal.de. Solltet ihr über diese Links einen Kauf tätigen, erhalte ich im Gegenzug eine kleine Provision, die ich für die Instandhaltung meines Blogs verwende. Der Preis des Produkts bleibt exakt so, als ob ihr das Produkt ohne Klick auf selbigen Link online bestellt hättet.

Ich gebe in den jeweiligen Blogbeiträgen IMMER meine eigene Meinung wieder.

In diesem Beitrag verlinke ich zudem auf ausgewählte Webseiten. Diese Links setze ich freiwillig. Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehme ich keine Haftung.

You may also like

2 Kommentare

Vivi 1. März 2021 - 19:18

Ich freue mich auch wahnsinnig auf “All this time” und “Durch die kälteste Nacht” 😀
Ansonsten freue ich mich noch auf ” Jene Nacht ist unser Schatten” von Amy Giles und ins besondere auf “The Story of a Love Song” von Vi Keeland und Penelope Ward. Eigentlich mag ich solche Rockstar-Geschichten nicht so gerne, aber ich finde, dass das Buch einfach unglaublich gut klingt 🙂
Liebe Grüße, Vivi

antworten
Lena G. 7. März 2021 - 23:07

Hey liebe Vivi,
wie schön, von dir zu lesen. Ich hoffe, dass es dir gut geht!
Oh ja, “Jene Nacht ist unser Schatten” finde ich auch sehr interessant 🙂 Und “The Story of a Love Song” hatte ich gar nicht auf dem Schirm, es klingt aber sehr interessant. Von Penelope Ward habe ich damals “Stepbrother dearest” gelesen und fand das echt gut und kann mir vorstellen, dass diese Art von Rockstar-Geschichte ganz gut erzählt ist.
Viele liebe Grüße
Lena

antworten

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Um Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail-Adresse, Kommentartext sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Diese Website benutzt Cookies. Einige essenzielle und ein paar zur Prüfung der Seitenstatistik (anonym). Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Verstanden weiterlesen