Home Allgemein {Rezension} Anne Prettin – Die vier Gezeiten

{Rezension} Anne Prettin – Die vier Gezeiten

by Lena G.
3622 views
Die Kießlings gehören zu Juist wie die Gezeiten. Als Patriarch Eduard das Bundesverdienstkreuz erhält, kommen sie alle zusammen: Eduards Frau Adda, die drei Töchter, sowie Großmutter Johanne. Doch in die Generalprobe platzt Helen aus Neuseeland, die behauptet, mit der Sippe verwandt zu sein. Und tatsächlich: Sie ist Adda wie aus dem Gesicht geschnitten. Gemeinsam gehen sie dem Rätsel ihrer Herkunft nach. Denn Adda ahnt: Der Schlüssel zur Wahrheit liegt im familieneigenen Hotel de Tiden, dort, wo vor 75 Jahren alles begann. Bastei Lübbe

Vier Generationen, vier Gezeiten, viele Geheimnisse

Der Generationenroman »DIE VIER GEZEITEN« von Anne Prettin entführt auf die wunderschöne Insel Juist und erzählt eine Geschichte, die sich über 75 Jahre erstreckt.

Bei der hoch angesehenen Hoteliersfamilie Kießling ist die Anspannung groß. Familienoberhaupt Eduard bekommt als Ehrenbürger der Insel das Bundesverdienstkreuz verliehen, doch die Stimmung ist auf dem Tiefpunkt, als Helen aus Neuseeland in die Generalprobe platzt. Der Anblick lässt Eduard, seine Frau Adda und die drei erwachsenen Töchter erstarren, denn die fremde junge Frau ist Adda wie aus dem Gesicht geschnitten. Getrennt voneinander und doch gemeinsam begeben sich Adda, ihre demente Mutter Johanne und Helen auf Spurensuche und versuchen das Rätsel ihre Familiengeschichte zu entschlüsseln.

Das Schicksal der Frauen steht in diesem Roman im Mittelpunkt. Beginnend mit Johanne, die sich als junges Mädchen in einen Juden verliebt und gegen die Ungerechtigkeiten des Zweiten Weltkrieges ankämpfen muss, über Adda, die zu spät ihre wahre Liebe erkennt, bis hin zu Helen, die ihre leiblichen Eltern nicht kennt, durchlebt man unterschiedliche Geschichten. Und doch ähneln sich die Schicksale der Frauen sehr. Das Unglück scheint sich gleichermaßen durch alle Leben zu ziehen und aufgrund dessen herrscht gegenwärtig zwischen allen Charakteren stets eine unterschwellige Spannung.

Lebendig, ausdrucksstark und einfühlsam erzählt Anne Prettin in »DIE VIER GEZEITEN« einen fulminanten Familienroman, der mich an die Seiten gefesselt hat. Ohne jemals auf der Nordseeinsel Juist gewesen zu sein, habe ich nach dem Lesen das Gefühl, diese Insel bestens zu kennen. Dieser traumhafte und überschaubare Ort ist für die Protagonistinnen Fluch und Segen zugleich.
Der stetige Wechsel von Zeit und Raum sowie die unterschiedlichen Erzählperspektiven entwickeln eine spannende Dynamik, durch die man die handelnden Figuren aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten kann und immer wieder von ihnen überrascht wird. Mit den Seiten fügt sich die Vergangenheit mit der Gegenwart zusammen, was diesen emotionalen Familienroman unglaublich spannend, aber auch bedrückend macht.

»DIE VIER GEZEITEN« ist ein aufwühlender Familienroman über starke Frauen, die mit den Schatten der Vergangenheit und der Geschichte ihrer Vorfahren ihr Leben lang zu kämpfen haben.

Kennzeichnungspflicht

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links von Amazon.de, Thalia.de, Bücher.de und Genialokal.de. Solltet ihr über diese Links einen Kauf tätigen, erhalte ich im Gegenzug eine kleine Provision, die ich für die Instandhaltung meines Blogs verwende. Der Preis des Produkts bleibt exakt so, als ob ihr das Produkt ohne Klick auf selbigen Link online bestellt hättet.

Ich gebe in den jeweiligen Blogbeiträgen IMMER meine eigene Meinung wieder.

In diesem Beitrag verlinke ich zudem auf ausgewählte Webseiten. Diese Links setze ich freiwillig. Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehme ich keine Haftung.

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Um Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail-Adresse, Kommentartext sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Diese Website benutzt Cookies. Einige essenzielle und ein paar zur Prüfung der Seitenstatistik (anonym). Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Verstanden weiterlesen