{Rezension} Jamie McGuire – From Here to You

by Lena G.
Buchcover "From here to you" von Jamie McGuire
Als Darby Dixon an ihrem Hochzeitstag in einem winzigen Bad in einer Kirche in Texas sitzt und einen positiven Schwangerschaftstest in Händen hält, wird ihr klar, dass eine Ehe mit ihrem gewalttätigen Verlobten die schlechteste Entscheidung ihres Lebens wäre. Sie war zwar noch nie sehr gut darin, auf sich selbst aufzupassen, aber jetzt geht es verdammt nochmal um die Zukunft ihres Babys. Also flieht sie mit wenig Geld und einer großen Portion Mut, um mit neuem Namen ein besseres Leben zu beginnen.

Als Elitesoldat hat es Scott »Trex« Trexler in die gefährlichsten und korruptesten Krisengebiete der Welt verschlagen. Mit seinem neuesten, strenggeheimen Auftrag kehrt er nun endlich an den Ort zurück, an dem er sich das letzte Mal wirklich wohl gefühlt hat: Colorado Springs.

In dem Moment, als Trex das Hotel betritt, in dem Darby inzwischen arbeitet, weiß sie, dass er gefährlich für sie ist. Er gibt zwar vor, nur einer der vielen heißen Feuerwehrmänner zu sein, die gegen den nahegelegenen Waldbrand kämpfen, aber Darby ahnt, dass etwas nicht stimmt. Auf keinen Fall wird sie sich wieder auf einen Mann einlassen, dem sie nicht völlig vertrauen kann – und Trex erzählt ihr offensichtlich nicht alles. Aber schon bald fällt es Darby trotzdem immer schwerer, ihr Herz davor zu schützen, doch Feuer zu fangen … PIPER VERLAG

Viel zu kitschig …

Mit »BEAUTIFUL DISASTER« hat sich Jamie McGuire in mein Herz geschrieben und auf ihren neuen Roman »FROM HERE TO YOU«, in dem sogar die Maddox-Zwillinge als Feuerwehrmänner Nebenrollen besetzen, war ich echt gespannt. Doch leider konnte mich die Liebesgeschichte von Darby und Trex nicht überzeugen.

Dabei beginnt die Geschichte an einem wirklich spannenden Punkt und konnte mich von den ersten Szenen an mitreißen. Denn die sind wirklich rasant. Die Protagonistin Darby erfährt an ihrem Hochzeitstag, dass sie schwanger ist. Kurzerhand flüchtet sie aus der Kirche, setzt sich samt Hochzeitskleid in einen Fernbus und fährt in einen anderen Bundesstaat, um eine möglichst große Distanz zwischen sich und ihren gewalttätigen Verlobten zu bringen. Durch eine glückliche Fügung findet sie eine Anstellung in einem kleinen Hotel und genau dort trifft sie auf den geheimnisvollen Elitesoldaten Scott Trexler, der sich sofort Hals über Kopf in sie verliebt…

Nach dem rasanten Einstieg kommt die Handlung schnell an einen Punkt, an dem kaum noch etwas Interessantes geschieht und die Längen im Mittelteil ziehen sich wie Kaugummi. Am meisten gestört haben mich jedoch die kitschigen Dialoge und das übertrieben gefühlsduselige Verhalten von Trex, der Darby ständig Liebeserklärungen à la „Ich habe mein Leben lang nach dir gesucht“; „Ich gehöre zu dir“; „Endlich habe ich dich gefunden“ macht. Diese Passagen fand ich sehr anstrengend zu lesen, da sie mir so unglaubwürdig erschienen.

Im letzten Buchdrittel wendet sich die kitschige Liebesromanze wieder in einen spannenden Krimi und ganz ehrlich, diese Kapitel haben mich wiederum extrem gefesselt und gut unterhalten.

Alles in allem hat mich »FROM HERE TO YOU« ehr enttäuscht zurückgelassen, da mir die Längen im Mittelteil und das Verhalten des Protagonisten einfach zu anstrengend waren. Die Grundidee der Geschichte hat mir hingegen ganz gut gefallen. Die Umsetzung leider weniger … Schade!

Kennzeichnungspflicht

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links von Amazon.de. Solltet ihr über diese Links einen Kauf tätigen, erhalte ich im Gegenzug eine kleine Provision, die ich für die Instandhaltung meines Blogs verwende. Der Preis des Produkts bleibt exakt so, als ob ihr das Produkt ohne Klick auf selbigen Link online bestellt hättet.

Ich gebe in den jeweiligen Blogbeiträgen IMMER meine eigene Meinung wieder.

In diesem Beitrag verlinke ich zudem auf ausgewählte Webseiten. Diese Links setze ich freiwillig. Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehme ich keine Haftung.

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Um Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail-Adresse, Kommentartext sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More