10 Fakten über FIFTY SHADES OF GREY {+Gewinnspiel zum Kinostart von “Befreite Lust”}

by Lena G.

Fifty Shades of Grey. Befreite Lust
→ Alle FSOG-Antifans dürfen diesen Beitrag jetzt gerne ignorieren 😉

 

Die Fans unter euch wissen natürlich, dass heute mit “BEFREITE LUST” endlich das finale Kapitel der weltweit unfassbar gehypten Erotikdrama-Trilogie “FIFTY SHADES OF GREY” in den deutschen Kinos startet.

Ich muss zugeben, dass ich den Hype um diese Geschichte schon ziemlich übertrieben finde, dennoch freue ich mich sehr auf den geplanten Kinobesuch mit meinen Mädels und den tollen Soundtrack*, den ich mir im Anschluss wohl direkt zulegen werde.

Die Faszination “FIFTY SHADES OF GREY” ist eine Thematik, über die man sicherlich eine tolle Bachelorarbeit schreiben könnte. Mich hat diese Story damals in Beschlag genommen, als mir der erste Band* vom Verlag angeboten wurde. Bis zu diesem Zeitpunkt wusste ich nicht, auf was ich mich da einlasse und hatte dem Genre gegenüber ziemlich viele Vorurteile. Die ungewöhnliche Lovestory von Mr. Grey und seiner unschuldigen Ana konnte mich vom Fleck weg begeistert (auch wenn ich keine masochistische Ader besitze 😉). Warum mich das Ganze so fasziniert hat, weiß ich eigentlich auch nicht so richtig. Vielleicht lag es an dem Gefühl, etwa vollkommen Verbotenes zu lesen.

Im Zuge von FIFTY SHADES OF GREY habe ich das NEW ADULT GENRE für mich entdeckt, durch das ich mich immer noch wahnsinnig gerne lese. Somit hat sich der Hype um Mr. Grey für mich gelohnt. Ob es sonst so viele tolle NEW ADULT ROMANE geben würde, wage ich zu bezweifeln.
Also, DANKE Mr. Grey 😁

 

10 interessante Fakten über die FSOG-Reihe

  • Drehbücher waren ein Familienprojekt
    Die Drehbücher für FIFTY SHADES OF GREY – GEFÄHRLICHE LIEBE und FIFTY SHADES OF GREY – BEFREITE LUST wurden von Niall Leonard verfasst, der mit den Figuren und ihrer Schöpferin schon lange vertraut ist. Er ist nämlich E L James Ehemann. Leonard selbst sagte: „Ich kannte die Geschichte und die Fangemeinde, also wusste ich genau, welche Stellen Erika und ihren Fans besonders viel bedeuten.“
  • Mr. Greys sündhaft teurer Einrichtungsstil
    Für die Dreharbeiten zum zweiten und dritten Teil wurde Christian Greys Appartement nochmal umgestaltet und die Kinobesucher erhielten zugleich Einblick in bisher noch nicht gezeigte Bereiche: das Arbeitszimmer, die Bibliothek, Anas Ankleidezimmer und Christians Fitnessraum. Um Christians luxuriösen Einrichtungsstil gerecht zu werden, mietete das Filmteam auch ein paar „unfassbar teure“ Stücke, darunter Kunstwerke und Teppiche.
  • Christians Schachbrett
    Christians Schachbrett stammt von der Künstlerin Kelly Wearstler. Es ist eine Gold- und Rotguss-beschichtete Bronzearbeit im Wert von 17.000 US Dollar. Die klassischen Figuren wurden durch kleine körperliche Skulpturen, wie Lippen, Hände, Beine und Oberkörper ersetzt. Dieses und Christians andere Kunstwerke zeigen etwas von der dunklen Seite seines Charakters, aber auch seine Wertschätzung des weiblichen Körpers.
  • Anas Garderobe
    Die edle Garderobe in Anas Ankleidezimmer besteht aus Stücken von Dolce & Gabbana, Dior Paris, Zac Posen, Pucci, Armani, Diane von Furstenberg, Phillip Lim, Allsaints, Isabel Marant Etoile, Vince, Carolina Herrera, Boss, Fendi, BCBGMAXAZRIA, Teri Jon, Missoni Italy, Valentino, Michael Kors und Richard Tyler… und diese Liste ist nicht ansatzweise vollständig.
  • Das Kleid vom Maskenball
    Das Kleid, welches Ana auf dem Maskenball in FIFTY SHADES OF GREY – GEFÄHRLICHE LIEBE trägt wurde von der französischen Modedesignerin MONIQUE LHUILLIER in Zusammenarbeit mit Kostümdesignerin Shay Cunliffe entworfen. „Monique macht diese fabelhaften Satinkleider, die von den 30er Jahren inspiriert sind. Ich wollte unbedingt dieses Old Hollywood Flair für dieses Kleid.“, erklärt Cunliffe.
  • Working Girl Ana
    Anas Textzeilen „Ich erwarte, dass du mich ‚Ana‘ nennst. Und ich erwarte nicht, dass du mir Kaffee holst, es sei denn, du holst dir selbst einen. Und alles andere wird sich schon ergeben mit der Zeit.“ sind eine Referenz auf den Film „Die Waffen der Frauen“ (OT: Working Girl, 1988). Darin spielte Dakota Johnsons Mutter, Melanie Griffith, die Rolle der Tess, von der das ursprüngliche Zitat stammt.
  • Drehorte von Kanada bis Frankreich
    FIFTY SHADES OF GREY – BEFREITE LUST wurde fast ausschließlich in Locations und Studios in Vancouver gedreht, bis auf einen Fünf-Tage-Dreh in Whistler, B.C. (für die Szenen, die in Aspen spielen), drei Tage in Süd-Frankreich und zwei Tage in Paris.
  • Hot Spots in Vancouver
    Wer sich gerne auf die Spuren von Ana und Christian begeben möchte, sollte die folgenden Orte in Vancouver auf jeden Fall besuchen: Im Yaletown Roundhouse wurde die Szene in der Galerie gedreht, in der Christian zum ersten Mal nach der Trennung wieder auf Ana zugeht. Das schicke „Esclava“, der Salon von Christian und Elena, befindet sich am trendy South Granville Strip. Für das Anwesen der Familie Grey dienten die prächtigen historischen Anwesen Casa Mia und Rio Vista als Kulissen.
  • Filmmusik von Oingo Boingo und Mr. Grey
    Danny Elfman, verantwortlich für die Filmmusik der Trilogie, arbeitet mittlerweile seit Jahren und sehr erfolgreich als Filmkomponist. Seine Anfänge feierte er jedoch als Leadsänger, Posaunist und an diversen Percussion-Instrumenten wie zum Beispiel dem Balafon in der Avantgardegruppe „The Mystic Knights of the Oingo Boingo“, die später nur als „Oingo Boingo“ bekannt wurde. Auf dem Soundtrack zu BEFREITE LUST wird man Mr. Grey (bzw. Jamie Dornan) übrigens höchstpersönlich singen hören können.
  • Das Ende der Reise
    Am 8. Februar startet das letzte Kapitel FIFTY SHADES OF GREY – BEFREITE LUST in den deutschen Kinos. Da GEFÄHRLICHE LIEBE und BEFREITE LUST in einem Rutsch gedreht wurden, fiel die letzte Klappe der gesamten Trilogie fiel allerdings bereits über anderthalb Jahre vorher: am 4. Juli 2016!!!

 

Fifty Shades of Grey – Befreite Lust – Trailer deutsch/german HD

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Liam Payne, Rita Ora – For You (Fifty Shades Freed)

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Kennzeichnungspflicht

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links von Amazon.de. Solltet ihr über diese Links einen Kauf tätigen, erhalte ich im Gegenzug eine kleine Provision, die ich für die Instandhaltung meines Blogs verwende.
Der Preis des Produkts bleibt exakt so, als ob ihr das Produkt ohne Klick auf selbigen Link online bestellt hättet.

Dieser Beitrag wurde in freiwilliger Zusammenarbeit mit “Universal Pictures” erstellt. Ich gehe nur Kooperationen ein, mit denen ich mich zu 100% identifizieren kann, und gebe in den jeweiligen Blogbeiträgen IMMER meine eigene Meinung wieder.
Die zu gewinnenden Preise wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt.

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Um Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail-Adresse, Kommentartext sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More