{Rezension} Amy Ewing – Kristallblau. Magisches Blut || +Gewinnspiel

by Lena G.
{Transparenz: Werbung, unbez. Gewinnspielkooperation} 
»Unser Blut ist magisch. Wir sind die Cerulean.«
Diese Sätze hat Sera schon so oft gehört, aber ihre Fragen über die Vergangenheit beantwortet niemand. Sera spürt, dass die Hohepriesterin wie auch ihre Mütter ein Geheimnis hüten. Als sie ausgewählt wird, ihre Welt zu retten, und sich dafür opfern soll, fügt sich Sera dennoch in ihr Schicksal. Doch weder stirbt sie, noch kann sie zunächst ihre Aufgabe erfüllen. Stattdessen muss Sera in einer völlig anderen Welt einen Kampf um Leben und Tod führen.DRAGONFLY

Dieser Auftakt konnte meine Erwartung leider nicht voll erfüllen

Mit ihrer Jugendfantasyreihe »JUWEL« hat Amy Ewing für einige begeisterte Leserstimmen gesorgt und seitdem stehen diese Bücher auf meinem Wunschzettel. Aus einem inneren Gefühl heraus denke ich einfach, dass mir diese Geschichte sehr gefallen wird.

Auf den neuen Reihenauftakt »KRISTALLBLAU« war ich daher sehr positiv gestimmt, doch die englische Originalausgabe hat schon für einige Diskussionen gesorgt, die ich nur zum Teil bis gar nicht nachvollziehen kann.

Zu allererst muss ich den komplexen Weltenentwurf loben, der mich in Kombination mit einem übersinnlichen Wolkenvolk anfänglich überfordert hat. Die sogenannten Cerulean leben in einer schwebenden Welt, die durch ein magisches Band mit einem erdähnlichen Planeten verbunden ist. Das ausnahmslos weibliche Wolkenvolk hat ungewöhnliche Bräuche und merkwürdige Ansichten. Beim Lesen spürt man, dass dort noch einige Geheimnisse verborgen sind, die wohl erst in den Fortsetzungen gelüftet werden. Leider empfand ich besonders dieses Volk bis zum Ende hin ziemlich unnahbar und merkwürdig.

Die zentrale Hauptfigur Sera lebt auf ebendieser schwebenden Wolkenwelt und stürzt nach einem missglückten Ritual auf den Planeten herab, auf dem zwei unterschiedliche Völker leben. Dort wird sie von einem geldgierigen Mann gefangen genommen, der plant, sie auszubeuten. Die Zwillinge Agnes und Leo versuchen Seras Leben zu retten.

Die Diskussionen, die im englischsprachigen Raum aufkamen, drehten sich allesamt um das extreme schwarz-weiß-Denken, das im Roman herrscht. Die Menschen sind entweder schwarz oder weiß, eines der Völker ist extrem homophob, rassistisch und fühlt sich der Minderheit gegenüber überlegen. Manche Leser werfen der Autorin deswegen Rassismus vor, was ich maßlos übertrieben finde. Durch das Handeln ihrer Charaktere, die sich bemühen, aus diesem fürchterlichen System auszubrechen, macht sie meiner Meinung nach nur deutlich, dass es sich lohnt, Ungereimtheiten zu hinterfragen und aufzubegehren.

Mir persönlich hat der gesamte Entwurf gut gefallen und von der Autorin detailliert durchdacht. Einzig die Art und Weise, wie auffällig die sexuelle Vielfalt beschrieben wird, empfand ich als zu gekünstelt und zu gewollt locker. Auf mich wirkten die Neigungen nicht authentisch genug, um glaubwürdig zu wirken. Das finde ich wirklich schade. An diesen Stellen wurde einiges an Potenzial verschenkt.

Der Plot selbst kommt mit wenig Action aus und erzählt in einem angemessenen Tempo eine ganze Menge. Überraschende Wendungen und unberechenbare Charaktere machen diesen Fantasyroman interessant und unvorhersehbar. Trotz des guten Leseerlebnisses hat dieser Reihenauftakt meine Erwartungen nicht voll erfüllt. Ich habe mir mehr Emotionen, eine tolle Liebesgeschichte und einnehmendere Charaktere gewünscht.
Da es noch einige offene Fragen und Handlungsstränge gibt, möchte ich die Fortsetzung dennoch gerne lesen.

GEWINNSPIEL

Im Rahmen der DRAGONFLY-Botschafter-Aktion darf ich 1 x das Jugendbuch »KRISTALLBLAU. MAGISCHES BLUT« von Amy Ewing verlosen.

Viel Glück 🍀🍀🍀

Kristallblau von Amy Ewing

Kennzeichnungspflicht

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links von Amazon.de. Solltet ihr über diese Links einen Kauf tätigen, erhalte ich im Gegenzug eine kleine Provision, die ich für die Instandhaltung meines Blogs verwende. Der Preis des Produkts bleibt exakt so, als ob ihr das Produkt ohne Klick auf selbigen Link online bestellt hättet.

Dieser Beitrag wurde in freiwilliger und unentgeltlicher Zusammenarbeit mit dem DRAGONFLY Verlag erstellt. Ich gehe nur Kooperationen ein, mit denen ich mich zu 100% identifizieren kann, und gebe in den jeweiligen Blogbeiträgen IMMER meine eigene Meinung wieder. Die zu gewinnenden Preise wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt.

In diesem Beitrag verlinke ich zudem auf ausgewählte Webseiten. Diese Links setze ich freiwillig. Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehme ich keine Haftung.

You may also like

2 comments

Birgit 6. September 2019 - 15:08

Danke für Deine ehrliche Renzension, die trotz der Kritik neugierig auf das Buch gemacht hat. Daher auch danke für die Gewinnchance. 😊

Reply
Lena G. 13. September 2019 - 10:21

Danke, für deinen Kommentar 🙂
Oft machen mich bestimmte negative Kritiken sogar richtig neugierig!
Liebe Grüße
Lena

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Um Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail-Adresse, Kommentartext sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More