{Buch vs. Serie} “Das letzte Königreich” von Bernard Cornwell

by Lena G.

Bernard Cornwell - Das letzte Koenigreich

 

Mit den Drachenbooten kommt der Tod
Nordengland im Jahre 866: Mit zehn Jahren erlebt der Fürstensohn Uhtred den Einfall der Wikinger. Sein ungestümer Mut in der Schlacht beeindruckt den Anführer der Dänen so sehr, dass er Uhtred verschont und als Ziehkind aufnimmt. Mit den Jahren wird der Junge fast einer von ihnen. Nach Raub- und Eroberungszügen voller Blut und Gewalt droht auch Wessex, das letzte der fünf angelsächsischen Königreiche, an die Eroberer zu fallen. Doch da wechselt Uhtred wieder die Seiten.

Quelle: Rowohlt

 

“Das Schicksal ist alles”
Der Ursprung Englands. Geschichte kann so spannend sein.

Nachdem ich alle aktuell verfügbaren Folgen der TV-Serie VIKINGS “durchgesuchtet” habe, wollte ich etwas ebenso Wildes lesen. Da fiel mir “Das letzte Königreich” von Bernard Cornwell in die Hände. Ein Buch, das gefühlt eine halbe Ewigkeit in meinem Regal stand und darauf gewartet hat, endlich gelesen zu werden.

“Das letzte Königreich” ist der erste Band der Uhtred-Saga (gerne auch Sachsen-Saga genannt), die mittlerweile im Original zehn Bände umfasst. In dieser historischen Wikinger-Saga geht es um den dramatischen Lebensweg des kleinen adeligen Sachsenjungen Uhtred von Bebbanburg, der nach einer verlorenen Schlacht seiner Landsleute von den wilden Dänen gefangen genommen und versklavt wird. Der große Krieger Ragnar nimmt sich seiner an und wird für Uhtred zu dem Vater, den er nie hatte. Ragnar formt den Jungen zum Dänen. Gemeinsam mit der Macht ihrer Götter möchten Uhtred und die Wikinger Northumbria erobern.

Rückblickend erzählt uns Uhtred seine Geschichte. Beginnend mit dem größten Wendepunkt seines Lebens, den Überfall der Wikinger. Durch seinen Glaubenswechsel hat er sein Leben lang mit einem inneren Identitätskonflikt zu kämpfen. Er fühlt sich zu den nordischen Kriegern und den Angelsachsen hin und her gerissen und muss seinen Gefolgsleuten stets seine Loyalität unter Beweis stellen.

Dieses Buch zu lesen, ist wie eine Reise in die Vergangenheit. Authentisch, brutal und wild erzählt Bernard Cornwell die düstere Geschichte des enteigneten Uhtreds und als Leser ist man hautnah beim Ursprung Englands dabei. Bernard Cornwell bindet viele Fakten und historische Ereignisse zur Zeit Alfred des Großen in seine Handlung ein, die er geschickt mit gut ausgearbeiteten fiktiven Charakteren bereichert. Immer wieder erzeugt er mit unvorhersehbaren Wendungen eine angenehme Spannung. Cornwell weiß seine Leser bis zur letzten Zeile zu fesseln und hält bis zum Ende einige Handlungsfäden offen, sodass man gerne weiterlesen möchte.

Wer gerne historische Romane übers Frühmittelalter liest, einen großartigen Protagonisten begleiten und keine Scheu vor raubeinigen Wikingern hat, der sollte sich unbedingt “Das letzte Königreich” zulegen.

 

Bewertung 5 Star gold

 

Fakten zum Buch

480 Seiten | Band 1 von 10 «Uhtred-Saga (OT: The Saxon Stories)»
Originaltitel: «The Last Kingdom»
übersetzt von: Michael Windgassen
ISBN:  978-3-499-24222-9 | Verlag: Rowohlt
→ Leseprobe (.pdf)
Buch auf amazon.de* bestellen
 

Die Reihenfolge der Uhtred-Saga

  1. Das letzte Königreich*
  2. Der weiße Reiter*
  3. Die Herren des Nordens*
  4. Schwertgesang*
  5. Das brennende Land*
  6. Der sterbende König*
  7. Der Heidenfürst*
  8. Der leere Thron*
  9. Die dunklen Krieger*
  10. OT: The Flame Bearer* (erscheint im Original im November 2016)
Ein paar Worte zur Serie: THE LAST KINGDOM
LAST KINGDOM - Das letzte Koenigreich

©Rowohlt Verlag | ©BBC America

Ein epischer Seriengenuss

Mittlerweile wurde die Handlung der ersten beiden Uhtred-Bände (“Das letzte Königreich” und “Der weiße Reiter”) von BBC als Serie verfilmt.

Zeitlich gesehen, kann man THE LAST KINGDOM als Fortsetzung des Serienhits VIKINGS betrachten, da Uhtreds Geschichte etwa 70 Jahre später spielt.

Obwohl acht Folgen in meinen Augen recht wenig sind, um alle Facetten und vielschichtigen Informationen der zwei zur Grunde liegenden Romane zu verarbeiten, wurde die literarische Vorlage von den Drehbuchautoren überraschend gut umgesetzt. Durch die kurze Sendezeit gibt die erste Staffel ein beeindruckendes Tempo vor. Jede Folge bedeutet Hochspannung, da auf ein wichtiges Ereignis gleich das nächste folgt, wodurch die Handlung aus vielen Höhepunkten besteht. Obwohl mir einige wichtige Details aus den Romanvorlagen fehlen, ist die Handlungsdichte trotzdem hervorragend.

Das Setting ist realistisch, die Atmosphäre schmutzig und düster, die Szenen authentisch, nahezu episch. Die Macher der Serie beladen die Szenen nicht mit unnötigen Klischees und setzen den Fokus nicht zu sehr auf die brutalen Episoden.

Getragen wird die Serie besonders vom deutschen Schauspieler Alexander Dreymon, der beeindruckend stark den erwachsenen Uhtred verkörpert. Es scheint, als wäre er der Vergangenheit entsprungen und Bernard Cornwell habe seine Romanfigur nach dem Abbild des Schauspielers entworfen. Eine großartige Besetzung! Doch auch die Nebenrollen wurden großartig besetzt.

THE LAST KINGDOM ist für alle Uhtred- und History-Serien-Fans ein absolutes Muss!
Selten war die englische Geschichte so spannend. Ein wahrlich epischer Seriengenuss.

Fakten zur Serie

1. Staffel = 8. Folgen à 60 Minuten
(die 2. Staffel wurde bereits bestellt)
 

basiert auf den Romanen von Bernard Cornwell
“Das letzte Königreich (Uhtred #1)” und “Der weiße Reiter (Uhtred #2)”
FSK: freigegeben ab 18 Jahren
produziert von BBC
veröffentlicht bei Netflix
The Last Kingdom | Series 1 Full Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Uhtred | In the Spotlight | The Last Kingdom

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Kennzeichnungspflicht

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links von Amazon.de. Solltet ihr über diese Links einen Kauf tätigen, erhalte ich im Gegenzug eine kleine Provision, die ich für die Instandhaltung meines Blogs verwende.
Der Preis des Produkts bleibt exakt so, als ob ihr das Produkt ohne Klick auf selbigen Link online bestellt hättet.

In diesem Beitrag verlinken ich zudem auf ausgesuchte Webseiten. Diese Links setze ich freiwillig. Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehme ich keine Haftung.

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Um Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail-Adresse, Kommentartext sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More