Home Allgemein {Rezension} Colleen Hoover – All das Ungesagte zwischen uns

{Rezension} Colleen Hoover – All das Ungesagte zwischen uns

by Lena G.
3804 views
Ein tragischer Unfall verändert von einer Sekunde auf die andere Morgans Leben und entlarvt, dass ihr bisheriges Leben auf Lügen basierte. Gleichzeitig entgleitet ihr ihre Tochter Clara immer mehr: Sie trifft sich heimlich mit einem Jungen, von dem sie weiß, dass ihre Mutter ihn nicht an ihrer Seite sehen möchte. Halt findet Morgan in dieser schweren Zeit ausgerechnet bei dem einen Menschen, bei dem sie keinen Trost suchen sollte …dtv

Bittersüß und intensiv

Colleen Hoover ist in meinen Augen eine absolute Ausnahme-Autorin. Sie verarbeitet in ihren Romanen hochsensible Themen und spricht dabei stets unbequeme Dinge an. Emotional hat sie mich schon viele Male extrem mitgenommen und für viele Schicksale sensibilisiert.

Ihr aktuelles Werk «ALL DAS UNGESAGTE ZWISCHEN UNS» ist leiser und ruhiger als ihre bisherigen Veröffentlichungen, aber trotzdem intensiv und hoffnungsvoll. Dabei spielt das Schicksal den beiden Protagonistinnen direkt zu Beginn übel mit. Ein verheerender Autounfall stellt das Leben einer Mutter und ihrer jugendlichen Tochter auf dem Kopf. Nach dem Tod zweier geliebter Menschen kommt ein Geheimnis ans Licht, das dazu führt, dass beide unterschiedlich trauern, und die Macht ungesagter Worte lässt eine scheinbar unüberwindbare Kluft zwischen den beiden entstehen.

Mit den Seiten nimmt die Verzweiflung spürbar zu und auch als Leser weiß man einfach keinen Rat. Die Situation ist völlig verfahren und dabei zusehen zu müssen, wie die enge Mutter-Tochter-Beziehung zerbricht, tut weh. Dass die Verfehlungen anderer Personen daran schuld sind, ist einfach nur niederschmetternd und ungerecht.

Obwohl die Geschichte einnehmend, sensibel, ehrlich und emotional ist, ist sie im Vergleich mit z. B. «VERTIY» oder «NUR NOCH EIN EINZIGES MAL» nicht ansatzweise so zerstörend. «ALL DAS UNGESAGTE ZWISCHEN UNS» ist eine leise und vorhersehbare Geschichte, die ans Herz geht und mich sehr gut unterhalten hat.
Dass man eine Mutter und eine jugendliche Tochter parallel beim Verlieben begleitet und mit den unterschiedlichen Gefühlen ihrer Trauer umgehen muss, war eine einnehmende Erfahrung. Zudem war es für mich sehr spannend zu erfahren, wie die beiden mit ihren Gefühlen am Ende umgehen.

Kennzeichnungspflicht

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links von Amazon.de, Thalia.de, Bücher.de und Genialokal.de. Solltet ihr über diese Links einen Kauf tätigen, erhalte ich im Gegenzug eine kleine Provision, die ich für die Instandhaltung meines Blogs verwende. Der Preis des Produkts bleibt exakt so, als ob ihr das Produkt ohne Klick auf selbigen Link online bestellt hättet.

Ich gebe in den jeweiligen Blogbeiträgen IMMER meine eigene Meinung wieder.

In diesem Beitrag verlinke ich zudem auf ausgewählte Webseiten. Diese Links setze ich freiwillig. Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehme ich keine Haftung.

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Um Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail-Adresse, Kommentartext sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More