Home Allgemein {Rezension} Jamie McGuire – Beautiful Disaster

{Rezension} Jamie McGuire – Beautiful Disaster

by Lena G.
939 views

Jamie McGuire - Beautiful Disaster


Als sie Travis zum ersten Mal in die Augen blickt, ist nichts mehr wie zuvor. Abby fühlt sich unwiderstehlich von ihm angezogen, obwohl er alles ist, was sie nicht will: ein stadtbekannter Womanizer, arrogant, unverschämt – aber leider auch unverschämt sexy. Doch dann lässt Abby sich auf eine verhängnisvolle Wette mit ihm ein und gerät in ein gefährliches Spiel voller Hingabe und Leidenschaft, das sie bis an ihre Grenzen treibt… 

Quelle: Piper Verlag


Oh. Mein. Gott!
Dramatisch, impulsiv, romantisch und unverschämt sexy!

Nachdem eine gewisse Trilogie die erotische Literatur salonfähig gemacht hat, wird der deutsche Buchmarkt momentan von solchen Neuerscheinungen nur so überflutet.
Das ich selber eines Tages überhaupt Bücher aus diesem Genre lesen werde, hätte ich vor kurzem noch für unmöglich gehalten. Jetzt muss ich zugeben: Ich bin diesen Büchern verfallen.

Ein guter erotischer Roman darf für meinen Geschmack nicht zu aufdringlich, primitiv oder zu grenzüberschreitend sein. Im besten Fall enthält die erzählte Liebesgeschichte noch eine ordentliche Prise Romantik.

Eigentlich ist Beautiful Disaster  kein erotischer Roman im klassischen Sinne. Die erotischen Elemente sind weder dominierend noch detailverliebt; sie fallen hier recht kurz aus, sind dafür in ihrer Wirkung umso intensiver. Die gesamte Liebesgeschichte ist hochexplosiv und die erotische Anziehungskraft zwischen den Seiten einfach unglaublich.

Abby und Travis sind DAS Traumpaar schlechthin. Gleichzeitig ist ihre Beziehung aber ein absolutes Desaster! Travis ist kein superreicher und makelloser Geschäftsmann, sondern ein impulsiver und jähzorniger Bad-Boy. Er ist rebellisch, tätowiert und fester Bestandteil illegaler Kämpfe. Die düstere Aura die ihn umgibt, übt nicht nur auf alle weiblichen Nebencharaktere eine unwiderstehliche Anziehungskraft aus, auch die Leserinnen werden sich nach ihm verzehren. Ich für meinen Teil habe mich sogar ein bisschen in ihn verliebt.

Auch Abby fühlt sich unweigerlich zu ihm hingezogen, möchte aber nicht zu den Scharen kichernder Mädchen gehören, die glauben, ihn zähmen zu können. Sie will, dass seine Anwesenheit keinerlei Wirkung auf sie hat, und das aus gutem Grund. Doch was für ihn nur der Anfang zu sein scheint, bedeutet für Abby das Ende.

Beautiful Disaster hat das geschafft, was nur wenige Bücher schaffen. Es hat mich die Nacht durchlesen lassen!
Es war einfach unmöglich mit dem Lesen aufzuhören. Zu spannend war das Liebeschaos, zu sympathisch und authentisch die Charaktere; das ständige Hin und Her, die emotionalen Ausbrüche, die erotische Spannung und das Spielchen das beide miteinander spielen – all das ergibt das perfekte Gesamtpaket. Und auch wenn die Autorin sich an einigen Klischees bedient und am Ende ein wenig dem Kitsch verfällt, kann ich dieses Buch einfach nur weiterempfehlen!!!!


Fazit

Beautiful Disaster erzählt eine impulsive und hoch-explosive Liebesgeschichte, die die ganze Welt mit sich in den Abgrund reißt. Das Liebespaar ist phänomenal, das Liebeschaos perfekt. Die erotischen Elemente geben dem Ganzen das gewisse Etwas, sind weder aufdringlich oder gar grenzüberschreitend.

Beide Daumen hoch für diese perfekte Unterhaltungslektüre!

 



Bibliografie

464 Seiten
Einzelband
Originaltitel: “Beautiful Disaster*”
ISBN: 978-3492303347
Verlag: Piper
→ LESEPROBE

 

NACHTRAG
Jamie McGuire hat diese Geschichte nun auch aus Travis Perspektive heraus geschrieben. Die englische Ausgabe Walking Disaster ist erst kürzlich erscheinen. Die deutsche Version, die den Originaltitel tragen wird, wird dann später, genauer gesagt im August 2013 veröffentlicht.

 

Kennzeichnungspflicht

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links von Amazon.de. Solltet ihr über diese Links einen Kauf tätigen, erhalte ich im Gegenzug eine kleine Provision, die ich für die Instandhaltung meines Blogs verwende.
Der Preis des Produkts bleibt exakt so, als ob ihr das Produkt ohne Klick auf selbigen Link online bestellt hättet.

Ich gebe in den jeweiligen Blogbeiträgen IMMER meine eigene Meinung wieder.

In diesem Beitrag verlinke ich zudem auf ausgewählte Webseiten. Diese Links setze ich freiwillig. Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehme ich keine Haftung.

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Um Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail-Adresse, Kommentartext sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Diese Website benutzt Cookies. Einige essenzielle und ein paar zur Prüfung der Seitenstatistik (anonym). Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Verstanden weiterlesen