Home Allgemein {Rezension} Jennifer L. Armentrout – Obsidian. Schattendunkel

{Rezension} Jennifer L. Armentrout – Obsidian. Schattendunkel

by Lena G.
1k views

Jennifer L. Armentrout - Obsidian. Schattendunkel

Als die siebzehnjährige Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um “neue Freunde” zu finden. Und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat…

Quelle: Carlsen

Überraschend anders. Überraschend gut!

Da mir “Obsidian” ständig und überall ins Auge fiel und viele Buch-Blogger diese Geschichte toll fanden, wollte ich es auch unbedingt lesen. Ohne zu wissen, worum es in diesem Buch eigentlich geht.

Und was soll ich sagen, ich war ehrlich überrascht, dass die Geschichte einen Hauch Science-Fiction enthält.

Gewöhnlich nicht mein bevorzugtes Genre, aber da Jennifer L. Armentrout diese Elemente sehr gut in die urbane Story einfließen lässt, hat es mir überraschend gut gefallen. Ich denke, jeder Leser, der mit glitzernden Vampiren klarkommt, der mag auch hell leuchtende Außerirdische 😉

Besonders gut haben mir die Charaktere gefallen.
Die Protagonisten Katy ist Buch-Bloggerin und nicht auf den Mund gefallen. Ihre Gedanken und verbalen Attacken gegen ihren Nachbarn Daemon haben mich häufig zum Schmunzeln gebracht. Sie ist ein ganz normales, authentisches Mädchen, in das man sich gerne hineinversetzt.
Daemon Black, welch passender Name, ist kein klassischer Bad-Boy, er ist ein richtiger Arsch! Wir Leser ahnen jedoch schnell, dass er seine sentimentale Seite geschickt vor Katy versteckt und mir hat sein unmögliches, herablassendes Verhalten eine diebische Freude beim Lesen bereitet. Für Katy hingegen ist das Ganze weniger amüsant.

Die Geschichte hat mich überraschend schnell in ihren Bann geschlagen, was zum einen an Jennifer L. Armentrouts fesselnden und bildhaften Schreibstil liegt, und zum anderen an der facettenreichen und richtig spannenden Story, die noch genügend Potenzial für Fortsetzungen bereithält.

Bisher sind 4 weitere Bände geplant und ich werde definitiv weiterlesen.



 

Bibliografie

400 Seiten | Band 1 | Originaltitel: «Obsidian. A Lux Novel Book 1»
ISBN: 978-3-551-58331-4 | ab 14 Jahren
Verlag: Carlsen Verlag
Leseprobe
 Buch auf amazon.de* bestellen

Buchtrailer zu "Obsidian" von Jennifer L. Armentrout
Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

Kennzeichnungspflicht

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links von Amazon.de und Thalia.de. Solltet ihr über diese Links einen Kauf tätigen, erhalte ich im Gegenzug eine kleine Provision, die ich für die Instandhaltung meines Blogs verwende.
Der Preis des Produkts bleibt exakt so, als ob ihr das Produkt ohne Klick auf selbigen Link online bestellt hättet.

Ich gebe in den jeweiligen Blogbeiträgen IMMER meine eigene Meinung wieder.

In diesem Beitrag verlinke ich zudem auf ausgewählte Webseiten. Diese Links setze ich freiwillig. Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehme ich keine Haftung.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Um Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail-Adresse, Kommentartext sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Diese Website benutzt Cookies. Einige essenzielle und ein paar zur Prüfung der Seitenstatistik (anonym). Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Verstanden weiterlesen