{Rezension} Kelly Moran – Redwood Love. Es beginnt mit einem Blick

by Lena G.

 

Kleine Stadt, große Gefühle

Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O‘Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt …

Quelle: Rowohlt

 

So eine warmherzige und echte Liebesgeschichte habe ich schon lange nicht mehr gelesen.

Als ich die Cover der REDWOOD LOVE-Trilogie zum ersten Mal gesehen habe, stiegen erste Vorurteile in mir auf und die Reihe landete in meiner imaginären “Ist mir zu kitschig”-Schublade. Der Werbeslogan “Drei Tierärzte zum Verlieben” klang für mich zu sehr nach Rosamunde Pilcher… Zum Glück hat mich die schiere Begeisterung vieler Blogger meine Voreingenommenheit über Bord werfen lassen, denn sonst hätte ich tatsächlich ein Jahreshighlight verpasst.

Schon nach den ersten gelesenen Abschnitten nahm mich die authentische Geschichte gefangen. Die Protagonistin Avery hat Ecken und Kanten und ist für den Leser nahbar, was sie sehr sympathisch macht. Frisch von ihrem ignoranten und gefühlskalten Mann getrennt zieht sie mit ihrer autistischen Tochter in das fiktive Städtchen Redwood. Einem malerischen Ort, wo jeder wirklich jeden kennt. Durch einen schicksalhaften Fund lernt sie Cade O’Grady kennen und sofort befürchtet sie, sich in den charismatischen Tierarzt zu verlieben. Was sie nicht ahnt, Cade hat sich vom ersten Moment an in sie verliebt.

Durch ihren mitreißenden Schreibstil und einem ständigen Perspektivenwechsel bringt die Autorin Kelly Moran den Lesern die Gefühlswelten von Avery und Cade nahe, gleichzeitig lernt man auch die Figuren kennen und lieben, die in den nächsten zwei Romanen im Mittelpunkt stehen. Man kann einfach nicht anders, als alle Charaktere ins Herz zu schließen. Und in der idyllischen Kleinstadt Redwood kann man sich nur wohlfühlen.

Von der ersten bis zur letzten Seite habe ich mit Avery und Cade mitgefiebert, gelitten, gehofft und mir ein Happy End für die beiden gewünscht. Für mich ist “REDWOOD LOVE. ES BEGINNT MIT EINEM BLICK” einfach der perfekte Liebesroman. Die Story ist intensiv, romantisch, tiefgründig, witzig und bezaubernd! Vor allem die authentischen und ungekünstelten Charaktere haben mein Herz im Sturm erobert und besonders gut finde ich, wie gefühlvoll und selbstverständlich sich Kelly Moran mit dem Thema Autismus beschäftigt.
Ich freue mich sehr, dass es noch zwei weitere Bände zu lesen gibt! REDWOOD LOVE ist definitiv eine große Leseempfehlung für alle Liebesroman-Fans!

 

Bibliografie

384 Seiten
Band 1 von 3 «Redwood Love»
Originaltitel: «Puppy Love. Redwood Ridge»
übersetzt von: Vanessa Lamatsch
ISBN: 978-3-499-27538-8
Verlag: Rowohlt Polaris

Leseprobe (.pdf)

 

REDWOOD LOVE

 

Kennzeichnungspflicht

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links von Amazon.de, Genialokal.de und Thalia.de. Solltet ihr über diese Links einen Kauf tätigen, erhalte ich im Gegenzug eine kleine Provision, die ich für die Instandhaltung meines Blogs verwende.
Der Preis des Produkts bleibt exakt so, als ob ihr das Produkt ohne Klick auf selbigen Link online bestellt hättet.

Ich gebe in den jeweiligen Blogbeiträgen IMMER meine eigene Meinung wieder.

In diesem Beitrag verlinke ich zudem auf ausgewählte Webseiten. Diese Links setze ich freiwillig. Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehme ich keine Haftung.

You may also like

4 comments

glimrende 3. November 2018 - 14:22

Hi Lena,
okay, Deine Rezension hat mir jetzt Mut gemacht, dieser Reihe auch eine Chance zu geben. Mir ging es nämlich genau wie Dir, ich fand die Beschreibung auch arg kitschig und sehr Schema F (diese ewigen Reihen um mehrere Brüder o.Ä. kann ich echt nicht mehr ab). Vielleicht versuche ich es jetzt doch einmal damit.

Viele Grüße,

Steffi

Reply
Lena G. 4. November 2018 - 14:17

Oh ja, Steffi. Trau dich!!!!

Reply
Jasmin 3. November 2018 - 22:57

Ich finde dass diese Geschichten sehr lesenswert sind und ich finde vorallem gut wie mit dem Thema Autismus umgegangen wird.

Reply
Lena G. 4. November 2018 - 14:17

Schön, dass du das genauso siehst, Jasmin.
Dieses Buch ist wirklich eine positive Überraschung und die Autorin hat tolle Arbeit geleistet ♥︎

—Lena

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Um Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail-Adresse, Kommentartext sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More