Home Allgemein {Rezension} Mona Kasten – Begin Again

{Rezension} Mona Kasten – Begin Again

by Lena G.
3k views

Mona Kasten - Begin Again

Er stellt die Regeln auf –
sie bricht jede einzelne davon.
Noch einmal ganz von vorne beginnen – das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen
Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv – mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie
sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter
Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren …
Quelle: LYX

Unterhaltsam, aber unspektakulär

In den letzten Jahren habe ich unzählige New-Adult-Geschichten gelesen und freue mich immer ganz besonders auf neue hochgelobte Titel.

Da ich im Netz beinahe täglich über überschwängliche Buchbesprechungen zu Mona Kastens «Begin Again» gestolpert bin, konnte ich nicht anders, als diese Geschichte zu lesen.

Nun fällt es mir unglaublich schwer, meine Gefühle in Worte zu fassen. Denn auf der einen Seite hat mich die lockere Liebesgeschichte von Allie und Kaden gut unterhalten, gleichzeitig hat sie mich auch ziemlich gelangweilt, da das Handeln der Protagonisten sowie die Handlung selbst an vielen Stellen so nichts sagend und unglaubwürdig war.

Dass man im New-Adult-Genre auf stereotype Protagonisten trifft, ist vollkommen normal. Wenn man schon mehrere Bücher aus dem Bereich gelesen hat, fällt einem schnell auf, dass die Charaktere immer ähnliche Klischees bedienen und dieselben tragischen Geheimnisse mit sich herum schleppen. So weit, so gut.

Allie war auf jeden Fall eine Protagonistin, die auf mich viel zu unnatürlich wirkte. Ihr kindisches Verhalten ging mir schon nach den ersten Szenen auf die Nerven. Dass sie bei jeder unpassenden Gelegenheit anfängt zu weinen, war mir persönlich zu dramatisch, unglaubwürdig und absolut nicht nachvollziehbar.

Kaden hingegen hat mir besonders in den ersten Szenen gefallen, doch viel zu schnell verwandelt sich der unnahbare Badboy in ein zahmes Schoßhündchen und verlor somit nach wenigen Seiten seinen Reiz.

Es sind allerdings nicht nur die Charaktere, die mich nicht mitreißen konnten, sondern auch die Handlung selbst, die für meinen Geschmack viel zu unspektakulär war. Viele Szenen, Wendungen und auch Kulissen kannte ich schon aus anderen bekannten Romanen, was das Lesevergnügen schmälerte. Nichtsdestotrotz hat Mona Kasten eine angenehme Art zu erzählen. Ich mochte ihre Sprache und könnte mir auf jeden Fall vorstellen, noch ein anderes Buch von ihr zu lesen.

Fazit

Beim Lesen erinnerte mich «Begin Again» immer wieder an «Kirschroter Sommer». Der Liebesroman von Carina Bartsch hat mir damals einiges abverlangt und sich dann vollkommen unerwartet zu einem Lieblingsbuch gewandelt. Die Hoffnung, dass es bei „Begin Again“ ähnlich passiert, erfüllte sich am Ende leider nicht.

Obwohl mich die lockere Geschichte gut unterhalten hat, konnte mich die kitschige und stereotype Handlung mitsamt den blassen Charakteren nicht vollkommen überzeugen.

Bibliografie

484 Seiten
Band 1 von 3 «Again»
ISBN: 978-3-7363-0247-1
Verlag: LYX
→  Leseprobe
Buch auf amazon.de* bestellen

Kennzeichnungspflicht

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links von Amazon.de und Thalia.de. Solltet ihr über diese Links einen Kauf tätigen, erhalte ich im Gegenzug eine kleine Provision, die ich für die Instandhaltung meines Blogs verwende.
Der Preis des Produkts bleibt exakt so, als ob ihr das Produkt ohne Klick auf selbigen Link online bestellt hättet.

In diesem Beitrag verlinke ich zudem auf ausgewählte Webseiten. Diese Links setze ich freiwillig. Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehme ich keine Haftung.

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Um Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail-Adresse, Kommentartext sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Diese Website benutzt Cookies. Einige essenzielle und ein paar zur Prüfung der Seitenstatistik (anonym). Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Verstanden weiterlesen