{Rezension} R.K. Lilley – Love is War. Verlangen

by Lena G.

R.K. Lilley - Love is War. Verlangen

 

Es ist Liebe. Es ist Krieg. Es ist Scarletts und Dantes Geschichte.

Scarlett hatte schon immer große Träume. Ihr Ziel war Hollywood. Aber in ihren wildesten Träumen hätte sie sich nicht ausgemalt, dass sie mit 28 Jahren pleite sein und in 10.000 Meter Höhe Drinks servieren würde. Sie war nichts als eine bessere Kellnerin über den Wolken. Und eines Tages saß er da, durchbohrte sie mit seinem heißen Blick und bestellte einen Gin Tonic. Es war Jahre her, seit sie ihn gesehen, seit er sie geliebt hatte. Dante wollte sie. Wieder. Und sie ihn. Sie würde mitspielen … aber dieses Mal war er an der Reihe. Sie würde IHN brechen. Denn letzten Endes ist Liebe Krieg.

Quelle: Heyne

 

Verkorkste Lovestory mit einer unbeschreiblichen Sogwirkung

Es mag jetzt etwas merkwürdig klingen, aber die gesamte Lesezeit über habe ich mich selbst fragen müssen, ob mir die Story gefällt, die ich gerade lese. Denn die Handlung selbst ist ziemlich verkorkst und macht kaum Fortschritte, da sie zur Hälfte aus Rückblenden besteht. Hinzu kommt eine Protagonistin die durch und durch arrogant ist und eine ausgeprägte Schwäche für Oberflächlichkeiten an den Tag legt. Tatsachen, die für mein Empfinden gegen einen unterhaltsamen Liebesroman sprechen, da sie mir theoretisch nicht gefallen. Theoretisch …

Tatsächlich entwickelt die eigentlich belanglose Liebesgeschichte schnell einen unfassbaren Sog, der mich an dieses Buch gefesselt hat. Ausgerechnet die aufbrausende und aggressive Protagonistin Scarlett, die ein mehr als fragwürdiges Verhalten an den Tag legt, schafft es, Sympathien zu gewinnen, eben weil sie nichts darum gibt, was andere Menschen von ihr denken. Anfangs ist es amüsant, mit welchen Mitteln sie die Annäherungsversuche ihres Ex-Freundes Dante von sich weißt, doch schnell wünscht man sich, sie würde ihn einfach zurücknehmen, denn der charmante Dante hat mein Herz im Sturm erobert. Allerdings scheint er etwas vor Scarlett zu verheimlichen und aus diesem Geheimnis werden schnell mehrere. Am Ende überschatten viele offene Fragen die gesamte Geschichte, die schließlich in einem großen Cliffhanger endet. Generell habe ich nichts gegen ein spannendes Ende, das die Neugierde auf die Fortsetzung schürt, doch in diesem Fall kommt es der Story nicht zugute und ich hätte mir mehr Aufklärung vonseiten der Autorin gewünscht.

Nichtsdestotrotz kann ich nicht von der Hand weisen, dass mich “Love is War. Verlangen” ausgesprochen gut unterhalten und gefesselt hat. Warum das so ist, kann ich nur schwer in Worte fassen. Es ist einfach so. Diese erotische Liebesgeschichte wird polarisieren und die Leserinnen spalten, so wie es damals das Phänomen “After passion” von Anna Todd getan hat. Entweder man liebt dieses Buch oder man hasst es.

 

Bibliografie

352 Seiten
Band 1 von 2
Originaltitel: «Breaking him»
übersetzt von: Sonja Häußler
Altersempfehlung: ab 18 Jahren
ISBN: 978-3-453-58055-8
Verlag: Heyne

 

Die Fortsetzung

Die Fortsetzung der Dilogie “Love is War. Sehnsucht” erscheint am 14. August 2017.

Kennzeichnungspflicht

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links von Amazon.de und Thalia.de. Solltet ihr über diese Links einen Kauf tätigen, erhalte ich im Gegenzug eine kleine Provision, die ich für die Instandhaltung meines Blogs verwende.
Der Preis des Produkts bleibt exakt so, als ob ihr das Produkt ohne Klick auf selbigen Link online bestellt hättet.

In diesem Beitrag verlinken ich zudem auf ausgewählte Webseiten. Diese Links setze ich freiwillig. Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehme ich keine Haftung.

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Um Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail-Adresse, Kommentartext sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More