Home Allgemein {Rezension} Ragnar Jónasson – DUNKEL

{Rezension} Ragnar Jónasson – DUNKEL

by Lena G.
1218 views
Hulda Hermannsdóttir, Kommissarin bei der Polizei Reykjavík, soll frühzeitig in Ruhestand gehen, um Platz für einen jüngeren Kollegen zu machen. Sie darf sich einen letzten Fall, einen cold case, aussuchen – und sie weiß sofort, für welchen sie sich entscheidet. Der Tod einer jungen Frau wirft während der Ermittlungen düstere Rätsel auf, und die Zeit, um endlich die Wahrheit ans Licht zu bringen, rennt. Eine Wahrheit, für die Hulda ihr eigenes Leben riskiert …btb

Solider Thriller mit starker Protagonistin und leider unglücklichem Ende

Die Thriller-Trilogie »HULDA« von Ragnar Jónasson hat mich aus zwei Gründen neugierig gemacht:

  1. die Handlung spielt im eisigen Island
  2. die Trilogie wird rückwärts erzählt, was bedeutet, dass die Leser in Band 2 und 3 mehr über die bewegende Vergangenheit der Protagonistin erfahren werden

Dass die Trilogie rückwärts erzählt wird, ist mal etwas vollkommen Neues und wenn man die Protagonistin auf den ersten Seiten kennenlernt, ist diese Idee auch nachvollziehbar. Denn die Kriminalkommissarin Hulda Hermannsdóttir ist 64 Jahre alt und steht kurz vor ihrer Pensionierung. In »DUNKEL« löst sie ihren letzten offiziellen Fall, ein sogenanntes Cold Case. Und dieser abgeschlossene aber unaufgeklärte Mordfall wird die Fast-Pensionärin noch in Lebensgefahr bringen.

Dank des leichtgängigen und flüssigen Schreibstils habe ich dieses Buch in kürzester Zeit verschlungen. Dass die Handlung nicht von der Spannung getragen wird, ist Nebensache. Wirklich prägend ist die interessante Protagonistin, die unglaublich facettenreich ist und keine der genregängigen Klischees erfüllt. Allein ihretwegen lohnt es sich, diesen Thriller zu lesen.

Atmosphärisch passt die Kulisse der rauen und eisigen Insel Islands perfekt zur düsteren Stimmung der Handlung. Die Auflösung des Falls erschien mir logisch und den wahren Täter habe ich nicht enttarnt.
Allerdings gefiel mir das tatsächliche Ende überhaupt nicht. Es hat mich ehrlich gesagt sehr schockiert!

FAZIT


»DUNKEL« von Ragnar Jónasson ist der Auftaktband einer Trilogie und gleichzeitig der Abschluss, da die Trilogie rückwärts auf den Markt gebracht wird.
Getragen wird die Handlung von einer extrem starken Protagonistin, die durch ihre bewegende Vergangenheit und ihre unerschrockene Art über die fehlende Spannung hinwegsehen lässt.
Auch wenn mich diese Geschichte gut unterhalten hat, habe ich doch etwas mehr Raffinesse von diesem preisgekrönten Buch erwartet.

Kennzeichnungspflicht

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links von Amazon.de, Thalia.de und Genialokal.de. Solltet ihr über diese Links einen Kauf tätigen, erhalte ich im Gegenzug eine kleine Provision, die ich für die Instandhaltung meines Blogs verwende. Der Preis des Produkts bleibt exakt so, als ob ihr das Produkt ohne Klick auf selbigen Link online bestellt hättet.

Ich gebe in den jeweiligen Blogbeiträgen IMMER meine eigene Meinung wieder.

In diesem Beitrag verlinke ich zudem auf ausgewählte Webseiten. Diese Links setze ich freiwillig. Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehme ich keine Haftung.

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Um Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail-Adresse, Kommentartext sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More