{Rezension} Sarah J. Maas – Flammen und Finsternis (Band 2)

by Lena G.

Das Reich der sieben Hoefe. Flammen und Finsternis von Sarah J. Maas

 
ACHTUNG! SPOILERGEFAHR IM KLAPPENTEXT

So spannend, so romantisch, so sinnlich wie nie

 

Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, die sie tun musste, um Tamlin zu retten. Und sie ist einen riskanten Handel mit Rhys eingegangen und muss nun jeden Monat eine Woche an seinem gefürchteten Hof der Nacht verbringen. Dort wird sie immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft gezogen.
Quelle: dtv

 

Herzzerreißend dramatisch, episch und gigantisch.

Das kollektive Aufseufzen, das durchs Netz geistert, wenn der Name Rhysand fällt, hat mich so neugierig gemacht, dass ich den zweiten Band dieser märchenhaften Fantasysaga unbedingt lesen wollte. Der Frage, warum der düstere Antiheld und ewige Kontrahent urplötzlich reihenweise Leserherzen gewinnt und anscheinend eine 180-Grad-Wendung hinlegt, musste ich auf den Grund gehen. Denn ehrlich gesagt habe ich von dem furchterregenden „High-Lord der Finsternis“ nach Beenden des Auftaktbandes nicht viel gehalten und mich komplett auf die Seite von Feyres Partner Tamlin geschlagen, der mir einfach so perfekt erschien.

Tatsächlich liegen die Antworten sehr schnell auf der Hand. Ich war so sehr mit diesem überraschenden Wandel, der neuen Dynamik und der atemberaubenden Kulisse beschäftigt, dass ich hinterrücks von der Handlung überrollt wurde. Die Geschichte nimmt gleich mehrere unerwartete Wendungen und erfährt immer neue Höhepunkte, die mich wie gebannt haben lesen lassen.

Nachdem sich die ersten Ereignisse überschlagen haben und man ein wenig Zeit zum Durchatmen bekommt, erwärmen unfassbar schöne und amüsante Szenen, in denen die störrische Feyre und der arrogante Rhysand gezwungenermaßen aufeinandertreffen, das Herz. Ihre kaltschnäuzigen Dialoge und ihre herrlich frechen Neckereien sind extrem unterhaltsam und Rhysands liebevollen Gesten, die er mit Bedacht wählt, zeigen ihn von einer ganz neuen, verletzlichen Seite. Stück für Stück lichtet sich der Vorhang der Täuschung, hinter dem er sich über Jahre versteckt hat, und sowohl Feyre als auch die Leser lüften gemeinsam und allmählich seine größten und gefährlichsten Geheimnisse.

Vollkommen hypnotisierend sind die Beschreibungen der Magie. Zum einen macht die magische Welt, die sich dem Leser eröffnet, sprachlos und zum anderen meint man, die Auswirkungen von Feyres noch schlummernden Kräfte wahrhaftig spüren zu können. Wie Sarah J. Maas das Gefühl der Magie beschreibt, ist grandios. Aber was sag ich, die gesamte Handlung, die Charaktere, die Überraschungen, die anhaltende Spannung – alles ist grandios und nach dem zermürbenden und epischen Ende, warte ich ganz angespannt auf die Fortsetzung, die am 9. März 2018 erscheinen wird. 


Fazit

Meist dient der zweite Band einer breit aufgestellten Fantasy-Saga als Lückenfüller, um die Geschichte möglichst lange am Leben zu erhalten. Doch bei „Das Reich der sieben Höfe“ verhält es sich komplett anders und dieser zweite Band ist sogar um Längen spannender als der Auftaktband und hat meine Erwartungen sogar übertroffen.
Wer gerne märchenhafte und unvorhersehbare Fantasyromane und herzzerreißende Liebesgeschichten liest, darf sich diese Saga nicht entgehen lassen.

 

Bibliografie

720 Seiten
Band 2 von 6+ «Das Reich der sieben Höfe»
Originaltitel: «A Court of Mist and Fury»
übersetzt von: Alexandra Ernst
Altersempfehlung: ab 14 Jahren (anspruchsvoll, ehr 16)
ISBN 978-3-423-76182-6
Verlag: dtv Junior

Leseprobe (.pdf)

Kennzeichnungspflicht

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links von Amazon.de und Thalia.de. Solltet ihr über diese Links einen Kauf tätigen, erhalte ich im Gegenzug eine kleine Provision, die ich für die Instandhaltung meines Blogs verwende.
Der Preis des Produkts bleibt exakt so, als ob ihr das Produkt ohne Klick auf selbigen Link online bestellt hättet.

In diesem Beitrag verlinken ich zudem auf die Verlags-Webseite des dtv-Verlags. Diesen Link setze ich freiwillig. Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehme ich keine Haftung.

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Um Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail-Adresse, Kommentartext sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More