{Rezension} Tom Fletcher – Der Weihnachtosaurus

by Lena G.

Der Weihnachtosaurus von Tom Fletcher

»Lieber Weihnachtsmann, ich wünsche mir einen echten Dinosaurier …«

Die Weihnachtswichtel am Nordpol sind ganz aus dem Häuschen, als sie tief im Eis ein geheimnisvolles Ei entdecken. Der Weihnachtsmann höchstpersönlich brütet das Ei unter seinem dicken Po aus. Zur Verblüffung aller schlüpft ein freundlicher kleiner Dinosaurier: der Weihnachtosaurus. Zufällig schickt zur gleichen Zeit, tausende Kilometer entfernt, ein kleiner Junge namens William seinen Wunschzettel an den Weihnachtsmann ab: Er wünscht sich einen echten Dinosaurier. Als William und der Weihnachtosaurus einander in der Weihnachtsnacht begegnen, erleben die beiden nicht nur ein fantastisches, zum Brüllen komisches Abenteuer, sondern auch, was es heißt, den Wünschen seines Herzens zu folgen.

Quelle: cbt

 

Das wohl mitreißendste und stärkste Weihnachtskinderbuch aller Zeiten

Von klein auf begeistert sich mein Sohn (8) für Dinosaurier, und da wir jedes Jahr in der Adventszeit gemeinsam eine Weihnachtsgeschichte lesen, war der „Weihnachtosaurus“ auf den ersten Blick die perfekte Wahl für uns. Erwartet haben wir eine lustige und leichte Geschichte, die uns kurzweilig unterhält. Dass dieses Buch alles auf den Kopf stellen und unser Herz gleichzeitig erschüttern und erwärmen sollte, damit haben wir überhaupt nicht gerechnet.

Gleich zu Anfang reisen die Leser in die Vergangenheit und erleben das Aussterben der Dinosaurier mit. Das Schicksal will es so, dass ein Dinoei ins Meer fällt, gefriert und Jahrtausende später am Nordpol von den Weihnachtswichteln gefunden wird. So kommt es, dass kurz vor Weihnachten im Haus des Weihnachtsmannes ein kleines Wunder geschieht und das seltenste Geschöpf der Welt schlüpft.

Zur gleichen Zeit werden William Trudel und sein liebenswerter Vater vorgestellt, die Weihnachten über alles in der Welt lieben und die Bräuche das gesamte Jahr über zelebrieren. Erst einige Zeit später erfahren die Leser, dass der sympathische William im Rollstuhl sitzt und seine Mutter verloren hat. Obwohl er es nicht leicht hat, ist William glücklich. Doch das soll sich schnell ändern. Denn er gerät ins Visier der neuen und oberzickigen Mitschülerin Brenda, die ihm das Leben mit grenzwertigen und abgrundtief bösen Streichen zur Hölle macht.

Auf zwei Ebenen durchleben wir die Geschichten der beiden Hauptfiguren. Auf der einen Seite die des Weihnachtosaurus, der auf dem Nordpol sehr einsam ist, und auf der anderen Seite die des traurigen Williams. Dass sich ihre Wege irgendwann mal kreuzen werden, hofft man von Beginn an. Doch bis es soweit ist, passiert noch eine ganze Menge. Es wird noch richtig gefährlich, ja sogar lebensbedrohlich.

Obwohl mein Sohn schon sehr gut alleine lesen kann, habe ich ihm dieses Buch zum größten Teil vorgelesen und ich muss sagen, dass die Gedichte und Verse vorgelesen noch stärker wirken. Hinzu kommt, dass sich der Autor mithilfe seiner charakterstarken Figuren mit sensiblen Themen wie Mobbing, Ausgrenzung und Andersartigkeit beschäftigt, die bei Kindern Gefühle aufwühlen, die kurz besprochen werden sollten. Natürlich gibt es neben den großen, erdrückenden Emotionen auch viele amüsante, urkomische und anrührende Szenen, die witzig und einfach nur liebenswert sind.

Unserer Meinung nach ist „Der Weihnachtosaurus“ das wohl mitreißendste und stärkste Weihnachtskinderbuch aller Zeiten, das uns nicht nur großartig unterhalten, sondern auch nachdenklich gemacht hat. Sehr feinfühlig zeigt der britische Autor Tom Fletcher das Dinosaurier und Weihnachten einfach perfekt zusammenpassen.

Bibliografie

384 Seiten
mit schwarz/weiß Illustrationen
Originaltitel: «The Christmasaurus»
übersetzt von: Franziska Gehm
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-570-16499-0
Verlag: cbt Jugendbücher

Leseprobe (.pdf)

Weihnachtosaurus

Kennzeichnungspflicht

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links von Amazon.de und Thalia.de. Solltet ihr über diese Links einen Kauf tätigen, erhalte ich im Gegenzug eine kleine Provision, die ich für die Instandhaltung meines Blogs verwende.
Der Preis des Produkts bleibt exakt so, als ob ihr das Produkt ohne Klick auf selbigen Link online bestellt hättet.

In diesem Beitrag verlinken ich zudem auf die Verlags-Webseite von cbt Jugendbücher. Diesen Link setze ich freiwillig. Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehme ich keine Haftung.

You may also like

1 comment

Gast Rezension | „Der Weihnachtsosaurus“ von Tom Fletcher | CHAOSKINGDOM 28. Juni 2018 - 8:01

[…] Booklovin‘: „[…]das wohl mitreißendste und stärkste Weihnachtskinderbuch aller Zeiten […]“ […]

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Um Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail-Adresse, Kommentartext sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More