{Rezension} Simon Beckett – Totenfang (Hunter#5)

by Lena G.

Simon Beckett - Totenfang (Hunter #5)

Sein fünfter Fall führt Dr. David Hunter in die Backwaters, ein unwirtliches Mündungsgebiet in Essex, wo die Grenzen zwischen Land und Wasser verschwimmen. Aber die wahren Gefahren lauern nicht in der Tiefe, sondern dort, wo er sie am wenigsten erwartet.

Seit über einem Monat ist der 31-jährige Leo Villiers spurlos verschwunden. Als an einer Flussmündung zwischen Seetang und Schlamm eine stark verweste Männerleiche gefunden wird, geht die Polizei davon aus, Leo gefunden zu haben. Der Spross der einflussreichsten Familie der Gegend soll eine Affäre mit einer verheirateten Frau gehabt haben, die ebenfalls als vermisst gilt: Leo steht im Verdacht, Emma Darby und schließlich sich selbst umgebracht zu haben. Doch David Hunter kommen Zweifel an der Identität des Toten. Denn tags darauf treibt ein einzelner Fuß im Wasser, und der gehört definitiv zu einer anderen Leiche.

Für die Zeit seines Aufenthalts kommt David Hunter in einem abgeschiedenen Bootshaus unter. Es gehört Andrew Trask, dessen Familie ihm mit unverhohlener Feindseligkeit begegnet. Aber sie scheinen nicht die einzigen im Ort zu sein, die etwas zu verbergen haben. Und noch ehe der forensische Anthropologe das Rätsel um den unbekannten Toten lösen kann, fordert die erbarmungslose Wasserlandschaft erneut ihren Tribut…

Quelle: Wunderlich

Leider ein etwas schwacher David Hunter

Plötzlich ging es ganz schnell.
Fünf Jahre haben wir Hunter-Fans uns gefragt, ob Simon Beckett seinen Protagonisten, den forensischen Anthropologen David Hunter, überhaupt noch mal mit einem Fall betrauen wird und dann stellt der Rowohlt Verlag urplötzlich diese Neuerscheinung vor.
Noch überraschender war allerdings der zügige Veröffentlichungstermin, den ich anfänglich glatt für einen Fehler hielt.

Doch jetzt ist er tatsächlich da. Mit TOTENFANG geht die David Hunter-Serie endlich in die fünfte Runde.

Vorweg sei gesagt: Die ersten drei Bände habe ich in wenigen Tagen verschlungen. Alle Male hat mich Simon Beckett gekonnt in die Irre geführt und am Ende böse überrascht. Sein eigenwilliger Protagonist und Antiheld David Hunter ist mir schnell ans Herz gewachsen und es war mir immer eine Freude, ihm, bei seinen nicht immer ganz freiwilligen Ermittlungen, über die Schulter zu schauen.
Die Erwartungen an den vierten Band hatte ich damals aus genau diesen Gründen enorm hoch angesetzt, sodass mich die platte Story und ein überraschend blasser David Hunter am Ende ziemlich enttäuscht zurückgelassen haben.

Dass ein Band in einer Serie mal nicht so überragend ist, kann man locker verzeihen. Besonders dann, wenn einem der Autor schon so einige unterhaltsame Lesestunden beschert hat. Man legt das Buch einfach auf Seite und freut sich dann umso mehr auf den nächsten Band.

Doch leider, leider, leider hat mich auch der fünfte Fall von David Hunter nicht wirklich vom Hocker gehauen. Zwar baut die Geschichte hier und da eine gewisse Spannung auf, aber nur unterschwellig. Absolut kein Vergleich mit den ersten drei Bänden der Serie.
Da dieses Mal sogar die privaten Einblicke in Davids Leben und Gefühlswelt ziemlich kurz kommen, finde ich TOTENFANG leider noch etwas schwächer als den vierten Band VERWESUNG.

Es tut mir in der Seele weh, das zugeben zu müssen. Es ist einfach so schade, da ich Simon Beckett als Autor wirklich sehr schätze.

Lesen lässt sich dieses Buch dennoch gut, da mir Simon Becketts ruhige Art zu erzählen einfach gefällt und man immer wieder spürt, wie viel Zeit er in die Recherchearbeit gesteckt hat. Die Abschnitte, in denen David Hunter seinem Job als forensischer Anthropologe nachgeht, kommen so authentisch rüber, dass man glatt meint, neben ihm zu stehen und das Grauen mit eigenen Augen zu sehen.

Mit einigen Abstrichen ist TOTENFANG dennoch ein unterhaltsamer Thriller, auch wenn Simon Beckett dieses Mal nicht wirklich mit der Angst der Leser spielt.

Informationen zum Buch

560 Seiten | Band 5 | Originaltitel: «The Testless Dead»
ISBN: 978-3805250016 | Verlag: Wunderlich
Leseprobe (.pdf)
Buch auf amazon.de* bestellen
Die DAVID HUNTER-Serie
1. Die Chemie des Todes
2. Kalte Asche
3. Leichenblässe
4. Verwesung
5. Totenfang

Kennzeichnungspflicht

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links von Amazon.de und Thalia.de. Solltet ihr über diese Links einen Kauf tätigen, erhalte ich im Gegenzug eine kleine Provision, die ich für die Instandhaltung meines Blogs verwende.
Der Preis des Produkts bleibt exakt so, als ob ihr das Produkt ohne Klick auf selbigen Link online bestellt hättet.

Ich gebe in den jeweiligen Blogbeiträgen IMMER meine eigene Meinung wieder.

In diesem Beitrag verlinke ich zudem auf ausgewählte Webseiten. Diese Links setze ich freiwillig. Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehme ich keine Haftung.

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Um Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail-Adresse, Kommentartext sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More