{gesehen} 3 x JANE EYRE als Literaturverfilmung

by Lena G.

Jane Eyre Literaturverfilmung  Booklovin

Der wohl berühmteste Roman von Charlotte Brontë JANE EYRE (erschienen 1847) wurde in den letzten 100 Jahren mindestens 12 mal fürs Kino und einige Male fürs Fernsehen verfilmt.

Drei dieser Verfilmungen habe ich mir angeschaut und in diesem Beitrag erzähle ich euch, wie mir diese gefallen haben.

1. Verfilmung (mit Mia Wasikowska und Michael Fassbender)

Jane Eyre Verfilmung 2011 mit Mia Wasikowska und Michael Fassbender  Booklovin
Die Bilder und die Kulisse sind großartig und ausdrucksstark. Die Besetzung der tragenden Rollen ist ebenfalls hervorragend. Doch leider scheint die Chemie zwischen den beiden nicht so recht zu stimmen. Man spürt nur wenig von der unterdrückten Leidenschaft und wundert sich vielmehr darüber, dass sich beide plötzlich zueinander hingezogen fühlen.

Ungewohnt ist die neu strukturierte Abfolge der Handlung. Anstatt sich an den Strukturen der Literaturvorlage zu halten, werden die Szenen, die zu Janes Vorgeschichte gehören, als Rückblenden behandelt und der Film beginnt mit Szenen, die weit in der Handlung vorgreifen.

Insgesamt kommt die Leidenszeit der jungen Jane viel zu kurz. Auch den mysteriösen Ereignissen auf Thornfield Hall wird wenig Beachtung geschenkt, sodass der schaurige Part im Film bei Weitem nicht so gruselig ist, wie in der literarischen Vorlage.

Obwohl ich jetzt nur negative Punkte aufgezählt habe, möchte ich diese Verfilmung nicht als komplett misslungen schimpfen. Sie erfüllt einfach nicht die hohen Erwartungen, die ich hatte, als ich von der hochkarätigen Besetzung der Hauptrollen las. Man hat einfach das Gefühl, dass die gesamte Geschichte nicht genügend Zeit hat, angemessen erzählt zu werden.

Dennoch sind die Bilder, die Kostüme und die Kulisse fantastisch und passen hingegen perfekt zu den Beschreibungen in der Romanvorlage.

2. Verfilmung (mit Ruth Wilson und Toby Stevens)Jane Eyre Verfilmung 2006 mit Ruth Wilson und Toby Stevens  Booklovin

BBC hat die Geschichte der JANE EYRE 2006 als vierteiligen Fernsehfilm verfilmt.

Die Umsetzung der Handlung ist gelungen. Sie ist chronologisch, viele Details finden Platz und die Dialoge sind wie im Roman faszinierend. Allerdings nur in der englischen Originalfassung, denn die deutsche Synchronisation finde ich persönlich fürchterlich.

Die Wahl der Schauspieler ist nahezu perfekt. Die zu diesem Zeitpunkt noch unbekannte Ruth Wilson spielt die Rolle der skeptischen, intelligenten, stets nachdenklichen Jane fantastisch und auch Toby Stevens verkörpert den ungehobelten und arroganten Mr. Rochester, der durchaus einen weichen Kern besitzt, ausgesprochen authentisch.

Bis auf die deutsche Synchronisation ist diese Verfilmung extrem nah an der Literaturvorlage. Sie hat viel mehr Zeit sich zu entwickeln, ist gefühlvoller, tiefgründiger, gruseliger und hat mir am besten gefallen.

3. Verfilmung (mit Joan Fontaine und Orson Welles)Jane Eyre Verfilmung mit Joan Fontaine und Orson Welles  Booklovin

20th Century Fox nahm sich 1944 JANE EYRE an und verfilmte den Klassiker mit Orson Welles und Joan Fontaine in den Hauptrollen. Als Janes beste und einzige Schulfreundin ist die junge Elizabeth Taylor in einer winzigen Nebenrolle zu sehen.

Diese Verfilmung ist was für wahre “Jane Eyre“-Fans und in der englischen Originalfassung (optional mit deutschem Untertitel) ein wundervoller Klassiker.

Dass der Ton und die ziemlich dramatische Filmmusik von einem charakteristischen Rauschen begleitet werden, man bedenke, dass der Film vor über 70 Jahre gedreht wurde, mindert nicht den Filmgenuss.

Gut belichtete Schwarz-Weiß-Bilder setzten ganz besonders die gruseligen Szenen in ein perfektes Licht.

Die darstellerische Leistung ist beeindruckend, angefangen von den Kinder- bis hin zu den Hauptdarstellern. Dank der Vielzahl an Nahaufnahmen spürt man die Leidenschaft, mit der die Schauspieler ihrer Rolle leben. Überhaupt fängt der Film emotional alles auf, was diese Geschichte in der Romanvorlage zu bieten hat.

Auch wenn das Ende von der Vorlage abweicht, ist dieses romantische Liebesdrama eine klare Filmempfehlung für Fans von Charlotte Brontës „Jane Eyre“ und Liebhaber alter, gut in Szene gesetzte Klassiker.

Jane Eyre 1943 Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Um Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail-Adresse, Kommentartext sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More