Home Allgemein {Rezension} “These Broken Stars #1” von Amie Kaufman und Meagan Spooner

{Rezension} “These Broken Stars #1” von Amie Kaufman und Meagan Spooner

by Lena G.
806 views

Amie Kaufman + Meagan Spooner - These Broken Stars. Lilac und Tarver

Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilac ist das reichste Mädchen des Universums, Tarver ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken – außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls…

Quelle: Carlsen Verlag

Bleibt hinter den Erwartungen zurück

These Broken Stars. Lilac und Tarver” ist der Auftakt einer romantischen Science-Fiction-/Fantasy-Trilogie für Jugendliche, die sich in den USA schon unzählige begeisterte Rezensionen verdient hat. Diese positiven Stimmen haben mich in den letzten Monaten extrem neugierig gemacht, obwohl mich dieses Genre eigentlich überhaupt nicht anspricht.

An dieser Stelle muss ich anmerken, dass mich das intergalaktische Setting, mit den Raumschiffen, der fortgeschrittenen Technik und den verschiedenen Planeten, überhaupt nicht gestört hat. Im Gegenteil. Besonders der überaus dramatische Einstieg, der den Absturz des Raumschiffes “ICARUS”, mit 50.000 Menschen an Bord, beschreibt, wurde grandios erzählt und erinnert stark an den Untergang der Titanic.

Dank des leichtgängigen und bildhaften Schreibstils des Autorenduos nimmt man die futuristischen Elemente schnell als selbstverständlich hin. Doch so leicht der Einstieg in die bis dahin mehr als spannende Geschichte auch war, umso komplizierter gestaltete sich dagegen das letzte Drittel.

Schleichend mischten sich undeutliche Fantasyelemente in die Handlung ein, die im Verlauf weiter in den Vordergrund rückten. In meinen Augen waren diese leider nicht immer nachvollziehbar. Vielmehr trugen sie zur allgemeinen Verwirrung bei und die bis dahin einnehmende Story entwickelte sich ab diesen Punkt in eine wirre Geschichte, die plötzlich unzählige Fragen aufwirft.

Hinzu kommt, dass mir die ganz großen Gefühle gefehlt haben.
Auch wenn man die starken Charaktere in meinen Augen nicht besser hätte zeichnen können, wurde das Potenzial der Liebesgeschichte, das große Drama à la Romeo und Julia, nicht vollkommen ausgenutzt.

Nichtsdestotrotz haben die Autorinnen Amie Kaufman und Meagan Spooner mit diesem Roman eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass sie tolle Geschichtenerzählerinnen sind. Mit “These Broken Stars. Lilac und Tarver” haben sie eine fesselnde Geschichte erzählt, die sich für meinen Geschmack leider in die falsche Richtung entwickelt hat.

Informationen zum Buch

496 Seiten | Band 1 von 3 | Originaltitel: »These Broken Stars«
Altersempfehlung: ab 14 Jahren | ISBN: 978-3-551-58357-4
übersetzt von Stefanie Frida Lemke
Leseprobe
Buch auf amazon.de* bestellen

Die Fortsetzung
Dies ist Band 1 der Serie »These Broken Stars«.
Band 2, »These Broken Stars. Jubilee und Flynn«, erscheint voraussichtlich am 25. November 2016 im Carlsen Verlag.

Buchtrailer "These Broken Stars. Lilac und Tarver"
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Kennzeichnungspflicht

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links von Amazon.de und Thalia.de. Solltet ihr über diese Links einen Kauf tätigen, erhalte ich im Gegenzug eine kleine Provision, die ich für die Instandhaltung meines Blogs verwende.
Der Preis des Produkts bleibt exakt so, als ob ihr das Produkt ohne Klick auf selbigen Link online bestellt hättet.

In diesem Beitrag verlinke ich zudem auf ausgewählte Webseiten. Diese Links setze ich freiwillig. Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehme ich keine Haftung.

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Um Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail-Adresse, Kommentartext sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.